Viele von Euch haben mich gefragt, ob ich für Euch eine Folge zu dem Thema „Wie starte ich einen erfolgreichen Podcast“ aufnehmen kann. Im folgenden erwarten Dich meine kleine Geheimnisse, wie ich es geschafft habe, den Podcast Classy Confidence auf Platz 1 der Wirtschaftscharts zu bringen.

"Wer sich glaubt verloren zu haben, ist kurz davor sich selbst zu finden." - Lea Ernst

Wenn Du einen Podcast starten willst, rate ich Dir, hier das Geld in die Hand zu nehmen und jemanden die Grundeinrichtung bspw. Beim Anbieter Libsyn machen zu lassen, der sich damit auskennt. Denn es gibt hier so viele technische Punkte, die essentiell wichtig für den Erfolg Deines Podcasts sind. Das habe ich bspw. von einem guten Freund machen lassen, der schon mehrere Podcasts auf die 1 gebracht hat. Wie kommst Du an so jemanden? Frag in Deiner Community auf Facebook oder Instagram nach, wer Dir da weiterhelfen kann.

 

Folgende Punkte sind wichtig für Deinen Podcast:

 

# 1 Klare Positionierung

Einen Glaub-an-Deine-Träume Podcast oder einen Wir-lieben-uns-alle-so Podcast gibt es schon. Das ist zu schwammig. Was ist Deine Expertise? Meine Expertise ist, dass ich Frauen dabei helfe sich das Business zu kreieren, das sie verdienen. Ich bin Expertin für Female Business. Wofür bist Du Expertin? Classy Confidence ist bei mir die Marke, die ich um meine Positionierung gebaut habe.

 

# 2 Dein Cover

Dein Cover darf aussagekräftig sein und sich von anderen abheben. Mach nicht zu viel Gedöns drauf, sondern höchstens den Titel, Deinen Namen und optimalerweise ein Bild von Dir.

 

# 3 Anzahl der Folgen

Ein Erfolgsfaktor Deines Podcast ist, wie viele Downloads Du hast. Es macht keinen Sinn diese Woche jeden Tag eine Folge zu veröffentlichen und dann mal wieder gar nicht. Erstmal ist es wegen des Algorithmus schwierig. Allerdings ist es noch schwieriger für Deine Community – egal wie groß sie sein mag. Die Leute verlassen sich darauf, dass Du die Folgen jede Woche zum gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit veröffentlichst. Ich habe zum Beispiel am Anfang nur Samstags um 8 Uhr veröffentlicht und jetzt veröffentliche ich auch eine #classymonday Folge jeweils Montags um 6 Uhr. Finde für Dich einen Rhythmus, den Du wirklich einhalten kannst.

 

# 4 Länge der Folgen

Die Länge Deiner Folgen hängt von Deiner Zielgruppe ab. Es gibt Menschen, die machen 2 stündige Interviews und dann gibt es Menschen wie mich, die halten Interview bei max. 45 Minuten und Solofolgen gehen bis max 20 Minuten. Stell Dir die Frage, was Du hören würdest und vor allem, was Dein Kundenavatar sich anhören würde. "Jede Führungskraft bekommt die Mitarbeiter, die sie verdient." - Lea Ernst

 

# 5 Mehrwert

Ein Punkt, der möglicherweise selbstverständlich für Dich ist. Mir ist es nur wichtig, den nochmal klar rauszustellen. Das was Du sagst, darf durchdacht sein. Geh respektvoll mit der Zeit anderer Menschen um. Wenn Du Quatsch und Gedöns erzählen willst, mach das bei einem Mädelsabend, aber nicht in einem Podcast. Wahrer Mehrwert gepaart mit Authentizität setzt sich immer durch.

 

# 6 Authentizität

Sei Du selbst. Das ist leichter gesagt, als getan. Du kannst starten, indem Du Versprecher drin lässt und Dich selbst nicht zu ernst nehmen. Wenn ich mir jetzt meine ersten Folgen anhöre, die ich gefühlt kaputt bearbeitet habe, denke ich mir „Ach Du scheiße“. Kein Mensch will Perfektionismus. Das braucht es nicht.

 

# 7 Der Launch

Vor allem am ersten Veröffentlichungstag hat Dein neuer Podcast das Potenzial auf die 1 zu schießen. Dafür ist die Zahl der Neu-Abonenneten, Downloads und Bewertungen von Bedeutung. Mein Geheimnis: Allen Menschen, die mir jemals auf Instagram geschrieben haben, ein persönliches Video mit persönlicher Anrede schicken inkl. der Bitte sich den Podcast bei Interesse anzuhören.

 

In Liebe,

Lea

 

 

Höre Dir jetzt den Podcast bei iTunes an, wenn Du die Folge lieber hören magst 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte eine kurze Mail, wenn ich auf Deinen Kommentar geantwortet habe. Ich freue mich auf Deine Gedanken!!