Routinen, Bücher, Seminare und vieles mehr… Fühlst Du Dich manchmal auch überfordert mit den ganzen vermeintlichen Anforderungen, die Du erfüllen musst, um ein besserer Mensch zu werden? Fühlst Du Dich manchmal sogar schlecht und unter Druck gesetzt von allen diesen Dingen? Diese Podcastfolge liegt mir sehr am Herzen. Denn lange Zeit habe ich mich wie der größte Looser auf Erden gefühlt, wenn ich mich mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt habe. Nun verstehe ich, worum es wirklich geht.

"Dein Wachstum ist Deine Verantwortung." - Lea Ernst

# 1 No Guru

Vor allem zum Start meiner Persönlichkeitsentwicklungsreise habe ich mich in eine Art Abhängigkeit von Gurus begeben. Diese Persönlichkeiten waren für mich die Perfektion in Person. Ich dachte, wie kann ich jemals so schön, erfolgreich und cool sein, wie sie? Ich habe mich angefangen zu vergleichen. Den ganzen Tag. Ich wollte SIE sein. Anstatt meine ganz eigenen, einzigartigen Stärken herauszukristallisieren, habe ich mich über Jahre damit beschäftigt sie zu analysieren. Das sind diese Gurus gewesen, die gesagt haben: Nur, wenn Du mein Produkt oder meine Dienstleistung kaufst, bist Du etwas wert. Diese Gefühl wird bei vielen leider subtil übermittelt. Lass Dir niemals von jemanden das Gefühl vermitteln, dass Du nur genug wärst, wenn Du etwas kaufst oder tust, um wertig zu sein.

# 2 Vollständigkeit

… Denn Du bist vollständig. Du hast alles, was Du brauchst bereits in Dir. Du brauchst keine 50 Bücher oder Seminare für 10.000€. Du darfst wieder anfangen mehr zu Dir selbst zu kommen. Verstehe mich nicht falsch. Bücher und Seminare können Dich dabei unterstützen mehr zu Deinem Kern zu kommen. In den letzten Jahren habe ich allerdings so viele Seminarhopper (andere nennen sie tatsächlich Seminarprostituierte) kennengelernt, die von einem Seminar zum nächsten zu hüpfen. Sie sind süchtig, weil sie immer wieder diesen externen Motivationskick brauchen. Der wird nichts ändern. Wahre Motivation entsteht immer aus Dir heraus. Nur Du kannst Dich selbst motivieren. Niemand anderes kann das. Nimm lieber das Wissen aus einem Buch und von einem Seminar und setze es um. Das ist wahre Persönlichkeitsentwicklung. "Einige sprechen mit dir in ihrer Freizeit und einige machen Zeit frei, um mit Dir zu sprechen." - Lea Ernst

# 3 Energy has it all

Weißt Du, was alle erfolgreichen Menschen gemeinsam haben? Sie haben unfassbar viel Energie. Meine ich damit, dass sie rumschreien oder laut sind? Nein. Das ist nicht notwendig. Damit meine ich, dass sie von innen nach außen strahlen. Sie nehmen alleine mit ihrer Anwesenheit den gesamten Raum ein. Wie kannst Du zu so einer Person werden? Es sind nicht die Mikrotechniken oder Routinen, die einen solchen Menschen aus Dir machen. Es geht darum Deine Energie hochzuhalten. Dich immer wieder selbst zu kitzeln, wenn Du innerlich abzudriften in Dein Opfer-Rollen-Loch drohst. Es geht darum, so lange zu lächeln und eigene Motivationsreden in Deinem Kopf zu halten, bis Du wirklich wieder gut drauf bist. Lerne Dich so lange selbst zu manipulieren, bis es Normalität ist. ALLE erfolgreichen Menschen sind Energie!!

# 4 Vertraue Deinem Herzen

Klingt das nicht ausgelutscht? Ja, ich weiß. Es klingt ein bisschen kitschig. Doch hinter diesem vermeintlichen Kitsch steckt der Schlüssel zu Deinem Traumleben. Wie oft hast Du auf Deine Ratio gehört, die Dir gesagt hat: „Oh, das ist eine so gute Gelegenheit, die darf ich nicht abschlagen. Denn ich könnte ja was verlieren.“ Aus der Ratio spricht zu oft Dein Mangel. Deine Angst vor Unsicherheit. Wir sind in einem sehr rationalem System aufgewachsen, das von Kind auf in unsere süßen Gehirne gebrannt wurde. Es ist an der Zeit wieder aus dem Herzen zu leben. Vertraue Deinem Herzen. Es versteht viel eher, als die Ratio es tut. Wusstest Du, dass das Magnetfeld des Herzens 500-5000 stärker strahlt, als das des Gehirns? Dein Herz hat tatsächlich eine Art neuronale Bahnen, die mit Deinem Gehirn kommunizieren. Es ist also nicht einfach nur eine Gartenpumpe. Das Nervensystem im Herzen (das Herz-Gehirn) ermöglicht es dem Herzen unabhängig von der Großhirnrinde zu lernen, zu erinnern und Entscheidungen zu treffen. Außerdem haben zahlreiche Experimente demonstriert, dass die Signale, die das Herz ununterbrochen zum Gehirn sendet, die höheren Gehirnfunktionen, die mit Wahrnehmung, Kognition und der Verarbeitung von Emotionen befasst sind, maßgeblich beeinflusst“, berichtet Rollin McCraty, Ph.D., vom Institute of Heart Math.

In Liebe,

Lea

 

 

Höre Dir jetzt den Podcast bei iTunes an, wenn Du die Folge lieber hören magst 

 

Du willst Dein Business auf das nächste Level bringen oder endlich Dein eigenes Baby starten?

Dann sichere Dir JETZT Deinen kostenfreien 3-teiligen Videokurs inkl. Deines Playbooks, um das Business zu haben, das Du verdienst.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Ich werde niemals Deine Email Adresse an Dritte weitergeben. Du kannst Dich jederzeit sicher wieder austragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte eine kurze Mail, wenn ich auf Deinen Kommentar geantwortet habe. Ich freue mich auf Deine Gedanken!!