Hast Du auch genug von dieser kleinen blöden Stimme im Kopf, die Dir sagt, dass Du nicht gut genug bist? Es können Dir sogar alle Deine liebsten Menschen in Deinem Umfeld sagen, dass Du großartig bist und trotzdem ist die kleine Bullshit Stimme lauter. In dieser Folge sprechen wir darüber, wie Du sofort mehr Selbstbewusstsein gewinnen kannst, um schneller ins Tun zu kommen und um so mehr Resultate zu produzieren.

"Obwohl ich 70 Millionen Alben verkauft habe, hatte ich oft den Gedanken, dass ich eigentlich keine gute Sängerin bin. " - Jennifer Lopez

An dieser Stelle sei dahin gestellt, ob Du schon das in Deinem Leben erreicht hast, was Du Dir wünscht oder Du Deiner Meinung nach noch am Anfang bist.

Laut des Journal of Behavioral Science leiden 70% aller Menschen an dem sogenannten Impostor- oder auch Betrüger-Syndrom. Es bedeutet, dass Betroffene von Selbstzweifel hinsichtlich der eigenen Fähigkeiten, Leistungen und Erfolge geplagt sind und unfähig sind ihre eigenen Erfolge anzuerkennen. 

Wenn Du Dich hier wiederfindest, lese ich Dir nun einige Zitate erfolgreicher Persönlichkeiten vor, um Dir deutlich zu machen, dass Du nicht alleine bist:

Even though I sold 70 Million albums, there I was feeling like. I’m no good a this – Jennifer Lopez

When I won the Oscar I thought it was a fluke. I thought everybody would find out, and they’d take it back: Excuse me, we meant to give that to someone else – Jodie Foster

Vor allem wir Frauen, die noch eine teils unterpräsentierte Gruppe am Markt ist, reden uns ein, dass wir Fehl am Platz und nicht gut genug sind, um mit anderen mitzuhalten.

Diese Strategien helfen Dir dabei, Dein Selbstbewusstsein zu steigern und auf Wiedersehen zum Impostor-Syndrom sagen.

 

# 1 Talk!

Bleib nicht alleine mit Deinen schlechten Gefühlen. Teile es mit Deinen lieben Menschen, die Dich unterstützen. Du darfst Dich auch als High-Achiever, als starke Frau verletzlich zeigen. Das wird Dir unfassbar viel Energie geben.

 

# 2 Laserpointer

Richte Deinen Fokus weg von Dir, hin zu Deinen Kunden. Rufe Dir ins Gedächtnis, wofür Du das tust, was Du tust und warum es für die Welt wichtig ist, dass Du es weiter machst. Du wirst den Need spüren es machen zu müssen, auch wenn Du Dich nicht dazu in der Lage fühlst. Der Glaube kann Berge versetzen.

 

# 3 Love List

Mache Dir eine Liste, wo Du schöne Nachrichten von Freunden oder Kunden speicherst und sie Dir in schlechten Zeiten durchliest. Meine Freunde und ich lieben es gemeinsam Feedbackrunden zu machen und uns zu sagen, was wir aneinander schätzen und woran wir noch arbeiten dürfen. Drücke auf aufnehmen und höre es Dir in Impostor Situationen an. "Der Tag, an dem Du Dich selbstbewusst genug fühlst, um zu starten, wird niemals kommen." - Lea Ernst

 

# 4 Erfolgssammler

Daniel und ich haben in unserer Wohnung zwei Einmachgläser mit Zettelchen nebendran im Regal stehen. Immer, wenn wir einen großen oder auch kleinen Erfolg haben, schreiben wir diese auf und füllen das Glas das Jahr über damit. An Silvester lesen wir es uns dann gegenseitig vor und feiern uns richtig. Alleine das aufschreiben verankert diesen Erfolg tiefer in Deinem Gedächtnis. Zu dem lade ich Dich dazu ein, Dich selbst vielmehr zu feiern. Wir stempeln Erfolge oft zu schnell ab, aber steigern uns in schlechte Zeiten. 

 

# 5 Do it

Es bringt nichts zu warten sich selbstbewusst zu fühlen, um etwas zu starten. Denn Du wirst Dich niemals selbstbewusst fühlen. Mut ist es, was Du brauchst. Vertraue ins Unbekannte und stelle Dir die Frage, was passieren kann.

Abschließend möchte ich Dir noch mitgeben: Dieses Syndrom wird natürlich dadurch verstärkt, dass Du immer wieder auf Social Media hörst, dass so viele Menschen nicht real sind und alles nur fake ist. Das überträgst Du natürlich auch unbewusst auf Dich selbst. Plötzlich fühlst Du Dich schlecht, weil Du einen Instagram Filter benutzt oder Du Dich von anderen inspirieren lassen hast währenddessen Du Deine Caption geschrieben hast. Tu das, womit Du Dich wohlfühlen und hänge Dich nicht an Instagram Filtern auf. Das ist Mini-Bullshit, der Deinen Blick auf Dein großes Ganzes einschränkt.

 

In Liebe,

Lea

 

 

Höre Dir jetzt den Podcast bei iTunes an, wenn Du die Folge lieber hören magst 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte eine kurze Mail, wenn ich auf Deinen Kommentar geantwortet habe. Ich freue mich auf Deine Gedanken!!