Assoziieren wir Frauen und Business, denken wir gleich an „Ungleichheit“, „Frauen verdienen in gleicher Position im Durchschnitt 21% weniger als Männer“ und „nach dem mittleren Management stoßen wir Frauen mit unseren schönen Köpfchen an die gläserne Decke und es geht nicht weiter“. Wie ungerecht oder?

Es gibt heutzutage immer mehr Frauenrechtsbewegungen und Diskussionen darüber, dass zu wenig Frauen in der Wirtschaft präsent und immer noch nicht vollständig akzeptiert sind. Wir sprechen im folgenden über den Status Quo in Europa und nicht über Bereiche dieser Welt, wo Frauen, als Minderheit unterdrückt werden.

Weder eine Frauenquote nich das sich an einen Baumketten, wird etwas in dieser Welt bezüglich des Bildes der Frau ändern. Es geht darum ins Tun zu kommen und seine Resultate für sich sprechen zu lassen. Ketten wir uns aus Protest weniger an Bäume, sondern werden lieber so erfolgreich, dass wir eigene Pflanzen können.

Hier wird es keinen Emanzen-Content geben.

Mein Anspruch ist es, #classyladies ein Gefühl von Stärke zu geben, ohne dabei das andere Geschlecht schlecht machen zu müssen. Vergleich führt immer zu einem Mangel. Muss es denn einen Verlierer geben?

Zudem hat sich bspw. In den USA die Zahl der Frauen, die ein Business Owner sind, seit 2007 um 58% gesteigert. Wir befinden uns auf einem guten Weg.

Mit Classy Confidence möchte ich Frauen dazu ermutigen in ihre eigene Stärke zu kommen, sodass irgendwann gar nicht mehr die Frage nach Mann oder Frau da ist. Sind wir nicht am Ende des Tages alle Menschen? Auf einem Planeten, auf dem wir glücklich sein wollen?

 

In Liebe,

Lea

 

Höre Dir jetzt den Podcast bei iTunes an, wenn Du die Folge lieber hören magst:

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte eine kurze Mail, wenn ich auf Deinen Kommentar geantwortet habe. Ich freue mich auf Deine Gedanken!!