Je größer, desto besser. Ist doch logisch, oder? Nicht ganz tatsächlich. Oft denken wir, dass wenn wir unser Business skalieren und mehr fähige Mitarbeiter einstellen, vor allem im Management, dass wir dann mehr Freiraum und weniger Stress haben. Wieso es so wichtig ist, genau zu planen und in die Zukunft zu schauen, bevor Du einen neuen Mitarbeiter einstellst und die Firma wachsen lässt, warten hier auf Dich.

Keine Frage. Dein Unternehmen kann nur mithilfe anderer Menschen wirklich groß werden. Du brauchst Mitarbeiter und Partner, um zu wachsen. Wir haben schon oft darüber gesprochen, dass die erste Person, die Du in Dein Business holst jemand sein darf, der die gleiche Vision mit Dir teilt, allerdings am besten komplett anders ist, als Du es bist. Er/sie darf seine/ihre Stärken da haben, wo Deine Schwächen sind, damit Du Dich auf Deine Stärken fokussieren kannst.

Bei jeder Einstellung darfst Du die Komplexitätsgrade vor allem der Kommunikation beachten. Wenn Du ganz am Anfang bist und Dein Business aus einer Idee auf einer Serviette steht und Du einen Assistenten hast, dann hast Du zwei Kommunikationskanäle. Wenn Du Dich nun dazu entschließt, nur eine weitere Person hinzuzufügen, seid ihr zu dritt, was bedeutet, dass der Komplexitätsgrad sich verdreifacht und ihr seid schon bei 6. Das vierte Element vervierfacht dementsprechend und ihr seid nur mit einem 4 Frauen Team – einem gemütlichen Doppel-Date bei 24 Kommunikationswegen.

Was bedeutet das speziell? Daraus ergeben sich vor allem die drei folgenden Waschstumsbarrieren für Dein Business:

 

# 1 Führungsstil

Du brauchst unbedingt Führungskräfte, die fähig sind zu delegieren und die mitdenken. Ich lege Dir ans Herz: Egal für welche Position, stelle am Anfang ausschließlich Führungskräfte ein.

 

# 2 Skalierbare Infrastruktur

Hier ploppt vor allem das Thema „Entscheidungen treffen“ auf. Ein großes Problem in Organisationen ist, dass Entscheidungsprozesse sich zu stark ziehen und somit unfassbar viele Aufträge und Potenzial generell verloren geht. Einer der wichtigsten Punkte ist, das schnelle reagieren auf Chancen und Gegebenheiten. Vor allem als Leader darfst Du schnell Entscheidungen treffen.

 

# 3 Vertrauen vs. Rationalität

Viele Mitarbeiter kommen ab einem gewissen Punkt nicht mit der Übergangsphase vom Servietten-Unternehmen hinzu einem ernsthaften Unternehmen klar. Alleine mit 24 Kommunikationswegen kann es oft schon mal passieren, dass das familiäre Gefühl nicht mehr so da ist wie damals mal. Dann darfst Du eben dafür sorgen, dass Du – nur wenn es zu Deinem angestrebten Führungsstil gehört – wieder da ist. Durch regelmäßige gemeinsame Erlebnisse, durch persönliche Beziehungen, etc.

 

In Liebe,

Lea

 

Höre Dir jetzt den Podcast bei iTunes an, wenn Du die Folge lieber hören magst:

 

 

 

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published.