Wir leben in einer Zeit, in der wir schnell von Gucci-Taschen, Yachten und tollem Lifestyle auf Instagram verblendet werden. In einer Welt, in der es darum geht, sich zu präsentieren. Wir sehen das nun als Frauen, die sich ihr eigenes Business aufbauen wollen und wir denken: „Ah, ich brauche einfach viele Follower und dann läuft’s mit dem Leben und Business“. Wieso das ein Irrglaube ist und was Du im ersten Schritt tun darfst, um Kunden zu generieren, lernst Du im Folgenden.

Vorab: Auf Instagram rennen gefühlt nur Multi-Millionäre herum. Ich bin ehrlich: In der Vergangenheit habe ich viele Menschen mit vielen Followern kennengelernt. Bei denen war es oft mehr Schein als Sein. Ist das bei allen so? Gewiss nicht. Allerdings bei vielen. Bedeutet für Dich: Viele Follower sagen gar nichts über die Qualität des Lebens und des Business aus!

In zweiter Instanz ist die Problematik, das vielleicht viele viele Follower haben, es allerdings nicht schaffen, diese in zahlende Kunden zu akquirieren. Denn genau dafür braucht es einen Plan. Was beinhaltet der im ersten Schritt?

Verstehen Menschen sofort, was Du wie wo wann tust und was der Mehrwert bei Dir ist, wenn sie Dich sehen/hören/sprechen. Verstehen sie, was das konkrete Ergebnis ist oder weißt Du es selbst nicht mal?

Kontaktierst Du Menschen über die sozialen Medien und baust Du zu ihnen eine Beziehung auf? Ich kann es nicht mehr hören: Niemand kommt zu mir. Meine Website ist fertig, meine Instagram Seite steht, aber nichts passiert. Weißt Du was? Das wird auch so bleiben! Niemand wird von alleine kommen! Du darfst auf die Menschen zugehen!

itunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/classy-confidence-dein-podcast-f%C3%BCr-mehr-female-empowerment/id1370472504?mt=2

Spotify: https://open.spotify.com/show/1q1jQt1mU6lnmcDd4wzSZV?si=4lz8kSThRiyZlJQeT7JliQ

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfi6hKzNvhe1V6FjtqqG0eA?view_as=subscriber

Höre jetzt unbedingt gleich rein und nimm Dir neue Energie und Inspiration für Deine erfolgreiche Woche mit.

In Liebe,

Lea

Höre Dir jetzt den Podcast bei iTunes an, wenn Du die Folge lieber hören magst:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.